Medienverleih

Eine der klassischen Aufgaben des MZML besteht im Verleih von Medien (z.B. Filmen, CD-ROMs, Bildmaterial) für Schulen und öffentliche Bildungseinrichtungen im Landkreis. Ein besonderer Schwerpunkt unserer Arbeit liegt dabei im:

Online-Medienvertrieb BMoD

Bildungsmedien-on-Demand (BMoD) bedeutet, dass die bestellten Medien nicht mehr körperlich, sondern online über das Internet verliehen werden. Sie erhalten auf diese Weise immer verfügbare Medien in hervorragender DVD-Qualität mit gesicherten Lizenzrechten. Damit wird der Medieneinsatz sehr flexibel und komfortabel. Der Medieneinsatz kann bequem, ortsunabhängig und ohne längere Vorlaufzeiten erfolgen. Es ist keine große Umstellung auf neue Systeme erforderlich - ein Internetanschluss genügt.
Einfaches Plug-and-Play für Medien!

 

Verleih von körperlichen Medien

Neben den Online-Medien verleiht das Medienzentrum selbstverständlich auch körperliche Medien, wie beispielsweise DVD's, VHS-Kassetten, Filme, Dias, CD-ROMs und andere Medienpakete.


Beratung

Medienpädagogische Beratung

Ein weiterer wichtiger Aspekt unserer Arbeit liegt in der medienpädagogischen Fachberatung.

Hier geht es darum, abstrakt oder konkret zu klären, welche Medien sich für einen Einsatz in einem bestimmten Anwendungsszenarium (Zielgruppe, Thema, Lernziele etc.) anbieten. Dazu stehen Ihnen die Mitarbeiter aus dem Bereich Verleih persönlich zur Verfügung. Daneben bietet das Medienzentrum auch immer wieder thematische Informationen als Printmedium oder über diese Homepage im Bereich (Verleih > Medieninfos) an.

So wird der/die Anwender/-in in die Lage versetzt, Medien zielgerichtet und daher effektiv einzusetzen.

 

Medientechnische Beratung

Dazu gehört auch der Bereich schulische IT im weitesten Sinne (Netzwerke, Hard- und Software). Eine Beratung kann zu individuellen Beschaffungswünschen (z.B. Anschaffung eines neuen Druckers), zur Fortschreibung der vorhandenen IT-Struktur (z.B. Folgeanschaffungen für Computerausstattung) oder zur Entwicklung eines medienpädagogischen Konzeptes für die Schule erfolgen.

Fortbildungen

Das Medienzentrum bietet im Rahmen seiner Ressourcen auch regelmäßig im Zusammenwirken mit anderen Stellen (z.B. staatliches Schulamt, medienpädagogisch informationstechnische Berater, Systembetreuer) in einem begrenzten Umfang Fortbildungen an.

Medienpädagogische Fortbildungen

Die Medienlandschaft ist einer ständigen inhaltlichen und technischen Entwicklung unterworfen. Gab es früher allein Fotos, Dias, Filme und Printmedien, so stehen heute viele Medien online als Video-, Audio-, Textdatei oder multimediale Lernanwendung zur Verfügung. Das MZML will Ihnen die jeweils aktuellen Medieninhalte und -technologien anbieten.
Dazu gehört nach unserem Verständnis auch die kontinuierliche medienpädagogische Fortbildung der Anwender/-innen. Die entsprechenden Leistungen sind sehr vielfältig und richten sich an ganz unterschiedliche Adressaten (z.B. Schüler/-innen, Erzieher/-innnen, Tutoren/-innen, Seminaristen/-innen, Erzieher/-innen, schulische Systembetreuer/-innen und Eltern, sowie andere Nutzer/-innen).

Medientechnische Fortbildungen

Ein weiterer Bereich in dem das MZML beratend tätig ist, ist die Medientechnik und schulische IuK (= IT).

 

Fortbildungen in den Bereichen IT-/Medienrecht

In der heutigen Zeit ist es auch wichtig, die rechtlichen Rahmenbedingungen betreffend die Nutzung von IT allgemein, Medien und dem Internet zu kennen. Deshalb bietet das Medienzantrum auch in diesem Bereich Informationen und Schulungen an.

Andere Leistungen

Das Medienzentrum kann für die Schulen auch in den Bereichen: Moodle-Lernplattformen, Content-Management und ASV, sowie die Bereitstellung von Anwendungen zum Virenschutz im Rahmen seiner Ressourcen eine praktische Unterstützung anbieten. Damit kann eine Entlastung der Schulen in den Bereichen Investition und Systembetreuung erfolgen. Diese Aufgaben werden aber stets arbeitsteilig übernommen.

IT-Sicherheit

Der Aspekt der IT-Sicherheit gewinnt gerade im Bildungsbereich besondere Bedeutung. Nur sichere und verfügbare Systeme erfüllen ihre eigentliche Zweckbestimmung. Der komplette Viren- und Internetschutz kann hier auf Wunsch vom MZML zentral lizenziert werden. Mit diesen Standards wird der Arbeitsaufwand vor Ort an den Schulen reduziert. Zugleich können die Kosten für die Sachaufwandsträger in Höhe von 50 - 70% gesenkt werden.

Lizenzberatung und Lizenzpool-Verwaltung

Das Medienzentrum berät Schulen auch im Bereich des Lizenzerwerbs von Sofware. Hier geht es einerseits darum, aus der großen Anzahl der angebotenen Lizenzmodelle für ein und dieselbe Anwendung, diejenige zu finden, die auf die Bedürfnisse der Schule bestmöglich zugeschnitten sind und auch vertretbare Kosten verursachen. Das Medienzentrum kann die Schulen auch insoweit durch das Bilden von Lizenpools entlasten.